, , Abgeschlossene Forschungsprojekte - Jüdische Geschichte und Kultur - LMU München
Jüdische Geschichte und Kultur
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Abgeschlossene Forschungsprojekte

  • Juden in der Bundesrepublik nach 1945

    Seit Herbst 2007 läuft das großangelegte, von der VW-Stiftung finanzierte Buchprojekt "Juden in der Bundesrepublik nach 1945", das unter der Federführung von Prof. Michael Brenner gemeinsam mit namhaften Wissenschaftlern aus Deutschland, Israel und den USA durchgeführt wird. mehr

  • Deutschland - Israel: Periphere Regionen und zentrale Räume

    Dieses Projekt, das im Rahmen der Exzellenzinitiative der LMU durchgeführt wird, umfasst eine vergleichende Darstellung von Deutschland und Israel als zentrale Räume und periphere Regionen, die durch ihre wechselseitige Wahrnehmung vielfältig miteinander verknüpft sind. mehr

  • Die Erschließung und Digitalisierung der Hebraica-Bestände der Bayerischen Staatsbibliothek

    Die in Stuttgart ansässige Heidehof Stiftung GmbH fördert ein Projekt zur Erschließung und Digitalisierung der Hebraica-Bestände der Bayerischen Staatsbibliothek, das unser Lehrstuhl gemeinsam mit der FH Köln durchführt. Federführend in diesem Projekt sind Dr. Ittai Tamari, München und Prof. Heiner Klocke, Köln. mehr

  • Christen, Mauren, Juden – Erinnerungskultur und Identitätspolitik in der iberischen Moderne

    Das interdisziplinäre Forschungsprojekt, das in Zusammenarbeit zwischen dem Lehrstuhl für Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts (Martin Baumeister), dem Lehrstuhl für Jüdische Geschichte und Kultur (Michael Brenner) und dem Lehrstuhl für Romanische Philologie (Bernhard Teuber) bearbeitet wird, beleuchtet die Bedeutung des Paradigmas der „Drei Kulturen“ in Spanien vom 20. Jahrhundert bis in die Gegenwart. mehr