, , Lehrveranstaltungen WiSe 2019/20 - Jüdische Geschichte und Kultur - LMU München
Jüdische Geschichte und Kultur
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Lehrveranstaltungen WiSe 2019/20

Lehrveranstaltungen WiSe 2019/20
Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis:
Wintersemester 2019/20
Prof. Dr. Eva Haverkamp


Vertiefungskurs in Mittelalterlicher und Mittelalterlicher Jüdischer Geschichte: Mittwochs 15:00-18:00 Uhr in der Amalienstr. 73A, Raum 220
BEGINN: 16. Oktober 2019

Juden schreiben Geschichte: Geschichtsschreibung von Juden verfasst

Beschreibung: Ein Hauptcharakteristikum der jüdischen Kultur ist die Selbstreflexion, die auch ein historisches Bewusstsein bedingt. Das Geschichtsbewusstsein der Juden im Mittelalter hat seinen Ausdruck in vielfältigen Formen gefunden u.a. in homiletischer Literatur, belle-lettres und in Geschichten. Doch gab es eine Geschichtsliteratur, die den Gattungsnamen jüdische Historiographie verdient? Welche Kriterien legen wir für eine solche Entscheidung an? Der Kurs diskutiert die Charakteristika dieser Literatur mit vergleichenden Perspektiven auf die Geschichtsschreibung christlicher Autoren des Mittelalters.

 

Basiskurs in Mittelalterlicher und Mittelalterlicher Jüdischer Geschichte: Montags 15:00-18:00 Uhr in K 201
BEGINN: 14. Oktober 2019

Juden im mittelalterlichen „deutschen“ Reich

Beschreibung: Wie war das Verhältnis von Juden und Christen im mittelalterlichen „deutschen“ Reich? Welche Rolle haben Juden in der Entwicklung der mittelalterlichen Städte gespielt? Welche Beziehungen gab es zu den unterschiedlichen Gruppen der christlichen Gesellschaft, vom Kaiser bis hin zur Stadtbevölkerung? Auf Grund der engen Verflechtung der jüdischen mit der christlichen Gesellschaft werden wichtige Entwicklungen im Verhältnis von Juden und Christen sowie entscheidende Stationen in der Geschichte des „deutschen Reiches“ thematisiert. Daneben werden wichtige Aspekte des jüdischen Gemeindelebens vorgestellt: z.B. Selbstverwaltung, Konfliktregelung, Stellung der Frau, wirtschaftliche Betätigungsfelder.

 

Aufbaukurs in Mittelalterlicher und Mittelalterlicher Jüdischer Geschichte: Dienstags 15:00-18:00 Uhr in der Amalienstr. 73A, Raum 209
BEGINN: 15. Oktober 2019

Chroniken und Poesie des 12. und 13. Jahrhunderts

Beschreibung: Eine Vielzahl von Chroniken wurde im 12. und 13. Jahrhundert sowohl von jüdischen als auch von christlichen Autoren geschrieben, so dass neue Traditionen in der Geschichtsschreibung entstanden. Die jüdischen Gelehrten haben zudem Gedichte verfasst, die sie in ihren Chroniken integrierten; andere Gedichte entstanden unabhängig. Trotz ihrer unterschiedlichen sprachlichen Ausformungen können die hebräischen und lateinischen Chroniken sowie die hebräischen Chroniken und Gedichte in Beziehung zueinander gesetzt werden: sie berichten zum Teil über dieselben Ereignisse von ihren eigenen Perspektiven und Bewertungen. Ausgehend von vier hebräischen Chroniken, einigen Gedichten und lateinischen Chroniken werden wir dieses komplexe Beziehungsgeflecht unterschiedlicher Perspektiven genauer beleuchten und dabei sowohl die Ebene der Narration als auch der Ereignisse untersuchen.

 

Übung in Mittelalterlicher und Mittelalterlicher Jüdischer Geschichte: Prof. Dr. Eva Haverkamp-Rott und Astrid Riedler-Pohlers

Beschreibung: Die studentische Ausstellung "Lost Neighbourhood - Auf den Spuren Münchner Juden im Mittelalter", die von Juli bis Oktober 2019 in der Ausleihhalle der Universitätsbibliothek der LMU zu sehen war, hat große Resonanz gefunden. Aufgrund vielfältiger Anregung haben sich die Kuratoren und Kuratorinnen entschlossen, die Ausstellung in ein online-Format zu übertragen und eine Buchpublikation vorzubereiten.
Die praxisorientierte Übung kann nur von mitwirkenden Studierenden der studentischen Ausstellung besucht werden. Die Kurszeiten werden in der Einladung bekannt gegeben.